Hier finden sie uns

Rufen Sie einfach an :

+49 7322 911385

Mobil 015772921889

oder

017641787807

 

nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

läufst Du noch oder fährst Du schon
läufst Du noch oder fährst Du schon
 

Änderungen StVo Januar 2013

Ab dem 19. Januar 2013 müssen sich vor allem Jungfahrer auf Veränderungen gefasst machen. Mit Umsetzung der neuen EU-Führerscheinrichtlinie wird zunächst die Gültigkeit des Führerscheindokuments ab kommendem Jahr auf 15 Jahre beschränkt. Das gilt auch für Führerschein-Veteranen, die sich ein neues Dokument nach dem 19. Januar austellen lassen. Spätestens aber ab 2033 betrifft die Neuregelung alle, die im Besitz einer Fahrerlaubnis sind. Die gute Nachricht für Autofahrer ab 50: Obligatorische ärztliche Kontrollen und Auffrischungskurse wird es in Deutschland nicht geben.

Für Motorradfahrer ändert sich Folgendes: Die beschränkte Klasse A – zum Fahren geringmotorisierter Zweiräder – entfällt. Sie wird durch die Klasse A2 ersetzt, mit der Motorräder bis 48 PS gefahren werden dürfen. Allerdings entfällt nun der automatische prüfungslose Aufstieg in die „volle“ A-Klasse. Nach zweijähriger Bewährungsprobe muss nun eine praktische Fahrprüfung absolviert werden, um höhermotorisierte „Krads“ fahren zu dürfen.

Trikes dürfen ab kommendem Jahr nicht mehr mit dem klassischen Pkw-Führerschein betrieben werden. Künftig braucht es dafür eine entsprechende Motorrad-Fahrerlaubnis. Allerdings soll diese Regel nicht für „Bestandslappen“ gelten, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden.

Die Anhänger-Regelung wurde verkürzt. Bislang gilt, dass mit einem Pkw-Führerschein der Klasse B ein Fahrzeug bzw. eine Auto-Anhänger-Kombo mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3500 kg bewegt werden darf. Dabei darf der Anhänger 750 kg und auch mehr wiegen, solange das zulässige Gesamtgewicht von 3,5 T nicht überschritten wird. Wenn der Anhänger über 750 kg wiegt, darf man diesen mit einem Klasse-B-Führerschein nur bewegen, wenn das Leergewicht des Anhängers unter dem Gewicht des Zugfahrzeugs liegt, sonst braucht es einen Führerschein der Klasse BE. Ab kommendem Jahr gilt: Auto und Anhänger dürfen zusammen 3,5 Tonnen wiegen. Ist der Anhänger schwerer und wird das Gesamtgewicht überstiegen gilt die Klasse BE.



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fahrschulteam Schade